Ereignismanagement Schiersteiner Brücke | A 643 Neubau Schiersteiner Brücke

Ereignismanagement Schiersteiner Brücke

Der Mainzer Ring (A 643, A 66, A 671 und A 60) übernimmt eine wichtige Funktion als Bindeglied der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz. Überregionaler Verkehr im großräumigen Korridor Köln – Koblenz - Frankfurt am Main überlagert sich hier mit regionalem Verkehr, insbesondere mit Pendlerströmen zwischen der Region Rheinhessen und dem Rhein-Main-Gebiet.

 

Die Sicherstellung der oben beschriebenen Mobilitätsbedürfnisse, auch während der Bauarbeiten, erfordert eine umfassende Zusammenarbeit der beteiligten Baulastträger. Das Ziel des Ereignismanagement Schiersteiner Brücke ist die Koordinierung von planbaren Ereignissen, wie beispielsweise Baustellen oder Großveranstaltungen mit verkehrlichen Auswirkungen im gesamten Bereich des Mainzer Rings.

 

Diese Ereignisse werden im Vorfeld zwischen den beteiligten Organisationen zuständigkeitsübergreifend koordiniert. Dazu wird zum ersten Mal ein Onlinesystem eingesetzt.

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben können Sie uns gerne kontaktieren