Fertigung des Brückenüberbaus | A 643 Neubau Schiersteiner Brücke

Fertigung des Brückenüberbaus

Die Arbeiten an dem Stahlüberbau über den Rhein auf Wiesbadener Seite sind in vollem Gange. Nachdem, wie bereits berichtet, mit dem Bau des erforderlichen Traggerüstes begonnen wurde, sind die ersten zwei sogenannten Schüsse des 200 m langen Verschubteils auf Wiesbadener Seite fertiggestellt. Dieses Verschubteil, als Teil des Ganzstahlquerschnittes über das Biebricher Fahrwasser, setzt sich aus 9 Schüssen zusammen von denen jeder eine Länge von bis zu 24 m aufweist.

 

Jeder Schuss besteht aus insgesamt 7 vorgefertigten Stahlteilen die zu Wasser und zu Land angeliefert werden. Die Unterseite besteht aus 3 Stahlteilen, die Oberseite setzt sich aus 4 Stahlteilen zusammen. Augenblicklich liegen von zwei weiteren Schüssen die Unterteile auf, die nun aufwendig verschweißt werden müssen. Im Anschluss beginnen die Arbeiten an den beiden Oberteilen. Voraussichtlich im zweiten Quartal 2015 wird die Montage des Verschubteils abgeschlossen sein.

 

Grund für die momentanen, augenscheinlich tiefer angelegten Stahlunterbauten ist die Vergrößerung der Balkenhöhe über den zukünftigen Auflagern, wodurch größere Stützmomente aufgenommen werden können. Der jeweils größte Querschnitt der Stahlteile wird somit nach dem Verschub, analog zur Bestandsbrücke, über den Brückenpfeilern sein.

 

Spiegelbildlich werden die Arbeiten im 4. Quartal 2014 auf der gegenüberliegenden Flussseite - der Rettbergsaue - in Richtung Wiesbaden aufgenommen.

 

Auf dem Gelände hinter der Raiffeisen fertigt die ausführende Baufirma parallel zu den Arbeiten auf der Baustelle die Mittelteile der Ganzstahlüberbauten, welche später eingeschwommen und eingehoben werden.

Bildergalerie - Fertigung des Überbaus Teil 2

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben können Sie uns gerne kontaktieren